Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste 2018

Berlin isst spitze!

Der praktische Genussnavigator für die Hosentasche – Die Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste als App (Foto: Gerolsteiner Brunnen GmbH)

Mit diesem Ergebnis liegt die Hauptstadt mit kulinarischem Abstand vor München (132 Restaurants) und Hamburg (123 Restaurants). Deutschlandweit gehören zudem die neun besten Restaurants Berlins zu den Top 100.

Unschlagbare Nummer eins in der Hauptstadt ist das Lorenz Adlon Esszimmer, gefolgt vom Facil auf Rang zwei. Auf Platz drei liegt das Restaurant Tim Raue. Das Lokal Fischers Fritz, die Vorjahrs-Nummer drei, rutscht auf Platz neun. Das Cinco by Paco Pérez gehört zum Neuzugang der Top 10. Das Fine-Dining-Restaurant ist das erste außerhalb Spaniens gestartete Projekt des katalanischen Sternekochs.

Bestenliste 2018 (Grafik: Gerolsteiner Brunnen GmbH) )

Insgesamt 27 Neuzugänge verzeichnet die Berliner Top-Liste. Golvet mit Rang 22 (national Platz 351) ist dieser Einstieg besonders geglückt. Björn Swanson und Michael Schulz stellten mitten im Herzen der Stadt auf Anhieb Bemerkenswertes auf die Beine.

Die Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste fasst zusammen, wie sich die Bewertungen der sieben großen bundesweiten Restaurantführer (Michelin, der Gault&Millau, Feinschmecker, Gusto, Varta, der Schlemmeratlas und der Große Restaurant & Hotel Guide) auf das Ranking der deutschen Gourmet-Restaurants auswirken. Sie gibt einen Überblick zur gesamten deutschen Spitzengastronomie. Dabei beschränkt sie sich nicht auf die besten 200, sondern erfasst sämtliche Restaurants, die getestet sowie von einem oder mehreren nationalen Restaurantführern für das Jahr 2018 empfohlen werden.

Die Top 10 ausgezeichnete Restaurants in Berlin sind:

Platz 1: Lorenz Adlon Esszimmer
Platz 2: FACIL
Platz 3: Restaurant TIM RAUE
Platz 4: Rutz – Restaurant
Platz 5: reinstoff
Platz 6: Horváth
Platz 7: Hugos
Platz 8: Frühsammers
Platz 9: Fischers Fritz
Platz 10: 5 – Cinco by Paco Pérez