Mitchells & Butlers

Digitales Angebot ausgebaut

Alexa, frage ALEX – einfacher Abruf des ALEX-Mittagsangebotes (Bild: Alex)

Bereits seit Jahren können Gäste die neuen Wochenkarten per Newsletter abrufen. Für jeden Alex-Betrieb werden diese wöchentlich individuell zusammengestellt. Dank Alexa gestaltet sich nun die Planung der Mittagspause noch leichter: „Alexa, frage ALEX was es heute in Frankfurt zu essen gibt".

Amazons digitale Sprachassistentin liefert das Ergebnis nach nur wenigen Sekunden. Der dafür nötige „Skill“, ein kleines Programm, das nach einmaliger Aktivierung kostenfrei zur Verfügung steht, wurde vom Alex-Social-Media-Team selbst programmiert und ist über die Amazon-Webseite oder die entsprechende Smartphone-App abrufbar. Der smarte „Echo“ kann anschließend das Menü der kommenden Tage abrufen.

Noch näher am Gast

Nach einer erfolgreichen Testphase zu Jahresbeginn 2018 hat Alex für speziellere Fragen nun auch eine Live-Chat-Funktion fest in seine Website eingebaut. Die Mitarbeiter vom Live-Chat beantworten unkompliziert und schnell Fragen der Gäste – ganz egal ob zu Tischreservierungen, glutenfreien Angeboten, Öffnungszeiten oder Kinderspielecken. Bei der Entwicklung legte Alex-Geschäftsführer Bernd Riegger großen Wert darauf, dass keine technischen Dialogsysteme wie Chatbots automatisierte Antworten geben.

 „Mit unserer Devise ‚Näher am Menschen‘ wollen wir den direkten Kontakt mit unseren Gästen und diesen nicht an Computer auslagern. Wir möchten den Gast abholen und die Wohlfühlatmosphäre aus unseren Betrieben auch schon vor dem Besuch übertragen“, betont Riegger. Alex stellt sich auf das geänderte Nutzerverhalten ein. Sie erwarten zunehmend einfach abzurufende, schnelle und nutzbringende Informationen. Mit der Alexa-Skill und dem Live-Chat nimmt Alex damit eine Vorreiterrolle in der Branche ein.