Luxus-Reisetrends für 2018

(Foto: SLH)

#1 Hands-On Luxe

2018 geht der Trend zum individuellen, selbst gestalteten Reisen: Luxusreisende legen selbst Hand an und planen ihren Urlaub bis ins kleinste Detail selbst. Aber wie können sich Luxusreisende 2018 von der Masse abheben und etwas radikal anderes machen? Indem sie sich ihre Hände schmutzig machen, in ihrem Urlaub arbeiten und dadurch sicherstellen, dass jeder Moment ihrer Erfahrung so beschaffen ist. Vom Gestalten ihrer eigenen individuellen Umgebung bis zum Jagen ihres eigenen Abendessens – die Reisenden wollen ihre eigenen Erlebnisse mitgestalten. Unvorstellbar? Sicher. Doch wenn es richtig gemacht wird, dann können unabhängig denkende Reisende bereichernde und erinnerungswürdige Erfahrungen sammeln.

#2 Spiritual Stories

Konsumenten im Luxusbereich haben meist keine Probleme, ein Dach über ihren Köpfen zu haben, aber jeder ist bestrebt, sich zu optimieren und sinnerfüllt zu reisen. Der Boom der Wellnessbranche gilt als Beweis für den Drang der stetigen Selbstoptimierung. Wellness aber geht über ein gut ausgestattetes Spa und Meditationskurse hinaus. 2018 gehen die wirklichen Innovationen in diesem Bereich tiefer als Massage und Co., denn es geht nicht um Entspannung – es geht um die Entdeckung des eigenen Selbst. Marken und Anbieter konkurrieren darum, personalisierte spirituelle Erlebnisse und Momente der Achtsamkeit zu schaffen, da eine wachsende Zahl an Konsumenten nach innerem Wachstum strebt. Luxusreisende wollen ihren Bekannten und Freunden von tiefgründigen spirituellen Reisen berichten.

#3 Novel Gazing

Luxus bedeutet für viele Reisende mittlerweile auch, der digitalen Welt zu entfliehen und in alte Zeiten zurückkehren zu können. 2018 steht daher ganz im Zeichen nostalgischer und zeitloser Dinge – wie der Literatur. Mit ihrem Angebot an Bibliotheken, Lesezimmern und literarischen Butlern würdigen die unabhängigen Hotels der Kollektion nicht nur angesehene Schriftsteller und Romanklassiker, sondern verbinden den Wunsch der Gäste nach Vergangenem mit neuen Erinnerungen.

#4 Night Nurses

Ein guter und erholsamer Schlaf auf Reisen ist unverzichtbar und doch schwer zu erreichen. Das Center for Disease Control and Prevention in den USA bezeichnet Schlafmangel als weitverbreitetes Problem: Laut Prognose wird die Schlafmittelbranche im Jahr 2020 52 Milliarden US-Dollar umsetzen (BCC Research, Januar 2016). Luxushotels gelten oft als Schlafoasen, doch reichen weiche Betten und Kissenmenüs für einen erholsamen Schlaf schon lange nicht mehr aus. Luxusreisemarken bieten mittlerweile verjüngende und unvergessliche Erlebnisse vom Einschlafen bis zum Aufwachen – obwohl Gäste manchmal mit unvergesslichen Erinnerungen belohnt werden, wenn sie sich nachts wecken lassen.

#5 Intuitive Dining

Beim Reisen erwarten Gäste mehr und mehr präzise Individualisierungen. Angefangen bei den Vorlieben für den Bettbezug über Dinner-Angebote bis hin zum frei wählbaren Ort des Dinners. Doch woher nimmt man das Wissen, ob es nun Rühroder Spiegeleier sein sollen? Luxusmarken verlassen sich nicht länger auf Daten, um das perfekte Urlaubserlebnis zu kreieren. Das Geheimnis liegt in der exzellenten Schulung des aufmerksamen Personals und dem Schwerpunkt Intuitive Dining. 2018 beweisen die Luxusmarken der Hotellerie, dass sie den richtigen Riecher für die Bedürfnisse ihrer Gäste haben. Durch die Abschaffung von starren Menüs und eingefahrenen Ritualen werden Gäste mit exzellentem Service überrascht, der jeden Wunsch erfüllt.