Neuer Restaurant- und Hotelführer der Jeunes Restaurateurs

Foto: JRE

Die deutsche Spitzengastronomie hat sich noch nie so kreativ und facettenreich präsentiert wie heute. Diese Entwicklung spiegelt sich auch eindrucksvoll bei den Jeunes Restaurateurs wider. Jedes vorgestellte Restaurant verfolgt seinen eigenen unverwechselbaren kulinarischen Stil. Einen gemeinsamen Schwerpunkt bildet jedoch die regionale Küche. Schon seit langem gelten die jungen Spitzenköche als Vorreiter im bewussten Umgang mit hochwertigen und saisonalen Lebensmitteln. „Wir stehen für regional inspirierte Spitzenküche auf internationalem Niveau. Diese Qualität kann man in jedem Haus unserer Mitglieder erleben,“ betont Alexander Dressel, Präsident der Jeunes Restaurateurs Deutschland.

Ausgewählte Produzenten und Manufakturen werden als Zulieferer und Partner in das JRE-Genussnetz aufgenommen, in dem ein ständiger Dialog zwischen den Köchen und Erzeugern stattfindet. Zum Genussnetz bietet der neue Guide ebenso Informationen wie zu anderen zentralen Projekten der Vereinigung. Ein weiteres Erfolgskonzept der Vereinigung ist das Genusslabor. Für dieses Battle werden jedes Mal wechselnde Köche aus der Vereinigung nominiert, die dann zum kulinarischen und fachlichen Clinch aufeinandertreffen. Zu wechselnden Aufgabenstellungen experimentieren die Spitzenköche mit unterschiedlichsten Aromen, probieren neue Techniken aus und erschaffen innovative Kreationen. Im aktuellen Guide wird auch die JRE Genuss-Akademie vorgestellt. In Zusammenarbeit mit der DEHOGA Akademie wird der klassische Berufsschulunterricht mit zusätzlichen theoretischen und praktischen Lehreinheiten kombiniert, die die Auszubildenden insbesondere für die Arbeit in der Spitzengastronomie qualifizieren.

Auch die JRE-Mitglieder im österreichischen Grenzgebiet, mit denen ein reger fachlicher Austausch besteht, präsentieren ihre Häuser und ihre kulinarischen Angebote in der aktuellen Übersicht. Außerdem findet sich im Guide auch die namentliche Übersicht der europaweit mehr als 340 Mitglieder. Der neue Restaurantführer erscheint in einer Auflage von 100.000 Stück und ist kostenlos bei jedem Jeunes Restaurateur erhältlich.