Philip Dei Dolori steigt bei Manitowoc Foodservice ein

Philip Dei Dolori (Foto: Manitowoc Foodservice)
Philip Dei Dolori (Foto: Manitowoc Foodservice)

Im Fokus seiner Tätigkeit stehen nachhaltiges und langfristiges Wachstum, die Entwicklung von Neuprodukten und der Ausbau intensiver Kundenbeziehungen in der Region. Als Mitglied im Führungsteam von CEO Hubertus M. Mühlhäuser sitzt er am Standort Eglfing und berichtet direkt an den Chief Operating Officer Josef Matosevic. 

Mit Vertriebs- und Betriebserfahrung in über 50 Ländern lebte Philip Dei Dolori  in den Vereinigten Staaten, Mexiko, Südafrika, Frankreich und Italien. Er beherrscht die Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch. Im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn bei Manitowoc Foodservice war er als Vice President weltweit in zahlreichen Regionen tätig, darunter im EMEA-Raum und in Nord- und Südamerika. Beim Unternehmen Enodis, das 2008 von Manitowoc Foodservice übernommen wurde, war er Group Managing Director mit doppelter Verantwortung für das operative Geschäft und den Vertrieb in der Region Asien-Pazifik sowie in Europa. Weitere Karrierestationen führten ihn als Group President zu Middleby und in der Position des President zu Vulcan Hart, einem Unternehmen des  ITW-Konzerns. Gegenwärtig ist er Vorstandsmitglied der Cooper-Atkins Corporation. In der Vergangenheit war er sowohl Mitglied des Vorstandes der Inducs AG Schweiz als auch der North American Association of Food Equipment Manufacturers (NAFEM).

Philip Dei Dolori absolvierte sein Bachelorstudium an der Conneticut State University und schloss darauf einen Master in internationalem Management der Thunderbird School of Global Management der Arizona State University ab. Zudem erhielt er Zertifikate für zukünftige Führungskräfte des Darthmouth College und der University of Pennsylvania.