Sicherung von Kassendaten

Speedy Kassenarchiv

Foto:mtMax

Im Falle einer Betriebsprüfung müssen die Daten maschinell auslesbar sein. Das Speedy Kassenarchiv lagert alle Kassendaten, sowie weitere für die Kasse wichtigen Dokumente, auf einem sicheren Server. Einzelbuchungen werden regelmäßig in das Kassenarchiv übertragen. Gleich nach dem Kassenschluss werden die Tagesabschlüsse (Z-Bons) automatisiert auf dem Server gespeichert.

In die Kasse ist eine Schnittstelle integriert, mit der ein direkter und automatisierter Datenupload der Daten aus dem Android-Gerät in das Speedy Kassenarchiv möglich ist. Voraussetzung ist eine Internetverbindung. Sollte ein Internetzugang nicht verfügbar sein, wird die Speicherung der Daten in den Archivserver selbständig nachgeholt, sobald wieder Internet-Zugang besteht. Das Speedy Kassenarchiv liegt auf einem Server der in einem Rechenzentrum in Deutschland gehostet wird. Das professionelle Rechenzentrum mit sehr hoher Sicherheitsstufe unterliegt den strengen Richtlinien zum Datenschutz in Deutschland und in der Europäischen Union.

Das Archiv ist durch die feste Integration der Schnittstelle in der Kasse leicht einzurichten. Kunden erhalten auch Unterstützung im Falle einer Kassenprüfung. Bestimmte Daten oder Unterlagen werden dem Prüfer in angeforderter Form zur Verfügung gestellt.