HGK-Mitglieder freuen sich über höhere Ausschüttung

Urban Uttenweiler / Foto: HGK
Foto: HGK

Verantwortlich für die positive Geschäftsentwicklung seien neben günstigen konjunkturellen Rahmenbedingungen auch die Zunahme der aktiven Mitglieder sowie die Erhöhung des Durchschnittsumsatzes pro Mitglied, so Vorstandschef Urban Uttenweiler. Zu den Zielen der HGK für 2016 gehöre laut Urban Uttenweiler eine weitere Intensivierung der Kunden-, Lieferanten- und Mitgliederbindung. Dies solle u. a. mit einer weiter optimierten Mitgliederbetreuung durch eine Gebietsumstrukturierung auf nunmehr zwölf Gebiete umgesetzt werden. Auf der Agenda stehe außerdem die Akquise neuer HGK-Mitglieder. Dabei läge ein Augenmerk auf Anbietern neuer Hotelkonzepte, die in ihrer gastronomischen Wertschöpfungskette mit System arbeiten.

Ein Schwerpunkt in 2016 werde zudem die stärkere Positionierung als Anbieter von Lösungen zur Renovierung und Neueinrichtung von Hotelzimmern und Bädern sein. Hier sei das Konzept "HGK Interieur Partner" erfolgreich auf den Weg gebracht. Auch die geschärften Angebote bei den Themen Online-Marketing und Nachhaltigkeit werden laut Uttenweiler in Zukunft eine noch stärkere Rolle spielen. Um weitere Vorteile für die Mitglieder zu schaffen, läge ein Fokus außerdem auf den Weiterentwicklungen rund um "HGK Back Office". Dies betreffe konkret die Themen Preisanalyse und Kostenkontrolle im Wareneinkauf.