Komfortables Telefonieren

Beides ist heute nur umständlich mit vielen Tastenklicks realisierbar. Um die Suche nach Telefonnummern zu erleichtern oder die Annahme von Gesprächen zu optimieren und allgemein für mehr Bedienkomfort zu sorgen, hat Auerswald zwei neue Systemtelefone mit Touch-Display entwickelt.

 

Die beiden neuen Modelle COMfortel 1600 und 2600 überzeugen durch ihre großen, beleuchteten Displays und ergänzen die Steuerung per Tastatur und Steuerkreuz um die intuitive Bedienung via Touch-Panel – ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in dieser Produktkategorie.

 

Warum sollte der Komfort einer intuitiven und einfachen Telefonbedienung nur den Smartphones vorbehalten sein? Diese Frage haben sich die norddeutschen ITK-Spezialisten schon vor mehr als einem Jahr gestellt und mit einem einzigartigen, Android-basierten IP-Tischtelefon geantwortet.

 

Der Erfolg diese Modells hat die Auerswald Entwickler beflügelt, und so entstanden in Rekord-Entwicklungszeit zwei weitere Modelle mit Touch-Displays, diesmal für den Anschluss an die ISDN-Schnittstellen von Auerswald-Telefonanlagen.

 

Das COMfortel 1600 wartet mit einem kontrastreichen Monochromdisplay mit automatischer Hintergrundbeleuchtung auf. Beim COMfortel 2600 sorgt ein 4,3 Zoll großes TFT-Farbdisplay mit feiner Auflösung und grafischer Bedienoberfläche für noch mehr Bedienkomfort.

 

Die Neigungsverstellung über die Gehäusefüße erlaubt in jeder Situation eine optimale Ablese- und Bedienposition. Auch die akustischen Eigenschaften im Normalbetrieb mit Hörer und im Freisprechbetrieb lassen dank Verwendung hochwertiger Wideband-Bauteile keine Wünsche offen.

Das interne Telefonbuch fasst bei beiden Modellen 1.600 Rufnummern für den schnellen Zugriff, zusätzlich zu den Einträgen im zentralen Telefonbuch der Anlage. Zur Kurzwahl, als Belegtfeld  und zur Anlagensteuerung sind 15 individuell programmierbare Tasten mit je zwei Funktionsebenen und dreifarbigen LEDs an Bord. Das 2600er Modell kann sogar mit drei Beistellmodulen à 30 Tasten erweitert werden. Für Vieltelefonierer bieten beide Modelle einen Headset-Anschluss, das COMfortel 2600 zusätzlich mit DHSG-Unterstützung für schnurlose Headsets.

 

Weiter Informationen finden Sie online.