Branchennews

Metro Deutschland künftig mit CEO-Doppelspitze

Frank Jäniche und Christof Knop
Frank Jäniche und Christof Knop (Fotos: Metro)

Der Großhändler möchte durch die Neustrukturierung vor allem im HoReCa-Segment ((Hotel, Restaurant, Catering) verstärkt wachsen. Ab dem 31. Mai 2019 soll die Änderung in Kraft treten. Allerdings bedarf es noch der Zustimmung durch den Aufsichtsrat der Metro Großhandelsgesellschaft mbH.

Aktuell ist die CEO-Position von Thomas Storck besetzt. Er hatte sie im Frühjahr 2016 übernommen. Gemeinsam mit dem Geschäftsführungsteam gelang es ihm in den vergangenen drei Jahren, die Stabilisierung und Re-Positionierung von Metro Deutschland voranzutreiben.

Zukunft von Thomas Storck noch ungewiss

Frank Jäniche blickt auf eine langjährige Karriere bei Metro Deutschland zurück und hat zuletzt das Projekt Rheinland Region – Düsseldorf, Neuss, Krefeld – geleitet sowie das Kundenmanagement neu ausgerichtet. Bei den HoReCa-Kunden ist die Umsatzentwicklung in der Pilotregion Rheinland weiterhin positiv auf einem Niveau von 5 Prozent seit Beginn des Geschäftsjahres 2018/19.

Christof Knop, aktuell CFO Metro Deutschland, bringt umfassende operative und Finanzerfahrung aus seinen vorherigen Positionen, unter anderem als Director Operations bei Makro Cash & Carry Spanien und als Value Creation Director der Metro AG sowie aus mehreren Jahren als Finanzinvestor außerhalb der Metro mit. Welche Aufgaben Thomas Storck künftig übernehmen wird, will das Unternehmen separat bekannt geben.