Gastro-Märchen

Plötzlich Sterneköchin

Alexandra Ziörjen
Alexandra Ziörjen (Foto: Romantik Hotel L'Etoile)

In der Schweiz betreibt die Deutsche ein Landhotel in Charmey. Im Sommer 2018 war die alleinerziehende Mutter gezwungen, die Leitung der Küche zu übernehmen. Zuvor hatte sie noch nie als Küchenchefin gearbeitet und 14 Jahre nicht am Herd gestanden. Ein Halbes Jahr darauf, im Februar 2019, zeichnete der Guide-Michelin das Restaurant Nova im Romantik Hotel l'Etoile mit einem Stern aus.

Kulinarischen Ruf des Restaurants sichern

„Das ist wirklich sensationell und eine unglaubliche Geschichte“, sagt Alexandra Ziörjen. „Nach dem Abgang unseres Küchenteams musste ich im letzten Sommer entscheiden, das Gourmet-Restaurant entweder dicht zu machen oder mich selbst in die Küche zu stellen, neben dem Job als Geschäftsführerin des eigenen Hotels und der Verantwortung als Mutter von zwei kleinen Jungs. Aber es ging um die wirtschaftliche Existenz unseres Gasthauses und die der Mitarbeiter.“

Die Michelin-Auszeichnung kam überraschend: „Ich dachte erst, das sei ein Scherz. Natürlich träumt jede ambitionierte Köchin von einem Stern. Ich habe allerdings in erster Linie aus der Not heraus versucht, den kulinarischen Ruf unseres Restaurants zu sichern und so gut gekocht, wie ich eben konnte“, erklärt Ziörjen.

Landhotel mit Sterneküche wirtschaftlich erfolgreich betreiben

Ihre Küche beschreibt die neue Sterneköchin mit den drei Worten: „regional, frisch, anders“. Sie verwendet viele Produkte von Bauern aus der näheren Umgebung sowie Fisch und Meeresfrüchte hauptsächlich aus dem nahegelegenen Frankreich.

Ralf Flinkenflügel, Chef des Guide Michelin für Deutschland und die Schweiz, speiste im letzten Herbst persönlich im Restaurant Nova. In einem persönlichen Gespräch ermunterte er später Alexandra Ziörjen, den zunächst als Aushilfe in der Küche geplanten Job nicht wieder an den Nagel zu hängen und weiter zu kochen.

Ihr Kochhandwerk erlernte die gebürtige Frankfurterin nach der Schule im Rahmen einer Ausbildung zur Köchin in einer der größten Küchen der Welt, bei den den LSG Sky Chefs von der Lufthansa.