Service-Oscar

Preis für Große Gastlichkeit 2019 verliehen

Preis für Große Gastlichkeit 2019 verliehen
Die Preisträger v.l.n.r.: Friederike Winkelmann - Platz 3, Michael Jantscher - Platz 1, Katharina Garella - Platz 2 und L’Art de Vivre Präsident Hans Stefan Steinheuer (Foto: Christian Kielmann)

Der internationale Nachwuchswettbewerb für Servicekräfte in Restaurants und Hotels wurde im Hotel Palace Berlin ausgetragen. Den zweiten Platz belegte Katharina Garella, ebenfalls aus dem The Fontenay Hotel in Hamburg. Platz drei ging an Friederike Winkelmann aus dem Hotel Erbprinz in Ettlingen/Baden-Württemberg.

Insgesamt zwölf Teilnehmer qualifizierten sich für den vielseitigen Jury-Wettbewerb und zeigten ihre Fähigkeiten im Wettstreit um den begehrten Service-Oscar. Während des ganztägigen Wettbewerbs galt es schriftliche, mündliche und verschiedene praktische Aufgaben zu absolvieren. Gefragt waren fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten sowie Empathie, Teamgeist, aber auch Gastgeberqualitäten und der kompetente Service am Tisch des Gastes. Den Höhepunkt des Abends bildete das Wettbewerbsdinner mit rund 60 geladenen Gästen und Pressevertretern.

Zahlreiche Preise für die Teilnehmer

Initiiert wurde der  Wettbewerb von der internationalen Vereinigung der L'Art de Vivre Residenzen. Hans Stefan Steinheuer, Präsident und Juryvorsitzender, überreichte die begehrten Ehrenurkunden an alle Teilnehmer sowie Geldprämien in Höhe von 1.500 Euro für den 1. Platz und je 500 Euro für Platz 2 und 3 sowie Pokale. Die drei Erstplatzierten erhalten Einladungen zu einer Reise zur Maison Ruinart in Frankreich sowie zu den Young Talent Days in die Toskana von S.Pellegrino & Acqua Panna.

Darüber hinaus kann sich der Gastgeber des Jahres 2019 über ein Teemaster-Seminar von Ronnefeldt freuen. Für alle Teilnehmer gab es zudem Gläsersets von Zwiesel Kristallglas und eine Workshop-Einladung der IHK Akademie München und Oberbayern.