Neues Hotel in Hamburg

Richtfest für ABG-Projekt „KONRAD“

Das „KONRAD“ wird nach seiner Fertigstellung die Skyline von Hamburg mit seinem rund 60 Meter hohen Wohnturm bereichern. (Bild: ABG)

Stehen wird das Gebäude in St. Georg. Das ist „bereits seit einiger Zeit einer der besonders aufstrebenden Stadtteile ein Hamburg. Unser Projekt ‚KONRAD‘ wird weiter zur positiven Entwicklung beitragen. Neben der modernen Architektur wird auch die Nutzung mit Hotel und Wohnungen der Stadtteil weiter beleben und seine Attraktivität erhöhen“, sagt Guido Wiese, Geschäftsführer der ABG Projektentwicklungsgesellschaft mbH. 

Courtyard by Marriott Hamburg City

Sichtbares Aushängeschild für das „KONRAD“ wird das Courtyard by Marriott Hamburg City. Mit insgesamt 277 Zimmern ist das Vier-Sterne-Hotel ausgestattet. Bis zum Hauptbahnhof sind es gerade einmal fünf Minuten zu Fuß. Die gute Stadt- und Verkehrsanbindung prophezeien eine gute Auslastung des Hotels. „Ich habe kurz hochgerechnet mit wie vielen Übernachtungen wir in den nächsten 20 Jahren rechnen können. Es sind 1.500.000 Übernachtungen mit 180.000 Gästen. Erstaunliche Zahlen, wie ich finde, die unterstreichen, wie überaus wichtig eine resistente und qualitativ hochwertige Bausubstanz und eine Lage unweit des attraktiven Stadtzentrums sind.“

113 Wohnungen geplant

Zusätzlich zum Hotel entsteht daneben ein circa 60 Meter hoher Wohnturm. Darin wird es insgesamt 113 Wohnungen mit Größen zwischen 25 und 130 Quadratmetern geben. In den oberen Etagen besteht ein fabelhafter Ausblick über die Innenstadt Hamburgs sowie Alster und Elbe.Beherbergen wird das Gebäude neben dem Hotel und Wohnungen auch eine Tiefgarage mit 175 Pkw- sowie 289 Fahrrad-Stellplätzen. Benannt wurde das moderne Hotel- und Wohngebäude übrigens nach dem ehemaligen Bundeskanzler Konrad Adenauer, der auch Namensgeber für die breite Einfallstraße aus dem Hamburger Osten in die Innenstadt ist.  Nach seiner Fertigstellung wird das Gebäude die Skyline von Hamburg mit seinem rund 60 Meter hohen Wohnturm bereichern.