Duft & Geschmack

Ritz-Carlton-Bar überzeugt mit neuem Konzept

Die Fragrances Bar im Ritz Carlton Berlin (Bild: Ritz Carlton)

Sorgfältig ausgewählte Materialien in edlen Gold- und Graunuancen mit akzentuierten Rottönen laden zum geselligen Miteinander und gepflegten Konversationen. Filigrane Messing- und Marmorelemente in Kombination mit überraschenden Details in Kombination mit separaten Sitzecken in modernem Ambiente kreieren eine gediegene Atmosphäre.

Innovatives Konzept: begehbare Barkarte

Das einmalige Konzept punktet mit der sogenannten „Hall of Fame“. Sie ersetzt die klassische Barkarte. Dabei handelt es sich um eine  interaktive Menükarte, in der der Gast anhand von porträtierten Personen mit zugeordneten Lieblingsdüften den Drink seiner Wahl entdecken kann. Kennenlernen lassen sich Ladies und Gentleman sowie Freunde des Hauses und Persönlichkeiten der Bar-Szene. Bei den Cocktails handelt es sich um aromatische Interpretationen des jeweiligen Duftes. Sie werden in außergewöhnlichen Gefäßen serviert.

Der Drink des Chef Concierces Concierges Thomas Munko kommt in einem original schwedischen Vogelhäuschen mit flackerndem Licht. „Uns ist es besonders wichtig, dass unsere Gäste im Fragrances Spaß bei ihrem Besuch haben. Sie können die Welt der Cocktails und Düfte bei uns mit allen Sinnen erleben, sich austauschen und neue Erfahrungen sowie bleibende Erinnerungen mit nach Hause nehmen,“ sagt Barmanager Arnd Heißen zum neuen Bar-Konzept.

Duft und Geschmack in einzigartiger Kombination

Das limitierte Cocktailmenü findet seinen Ursprung in der Welt der Düfte, inspiriert von exklusiven Parfumherstellern wie zum Beispiel Serge Lutens, Amouage oder Guerlain. 16 neue Cocktailkreationen verblüffen durch weiche exotische Düfte und pikante, süße Aromen. Die erfrischende Leichtigkeit sämtlicher Cocktails basiert auf Premium Sake. Der japanische Reiswein und Parfums weisen eine Vielzahl von aromatischen Gemeinsamkeiten auf.

In den Shaker kommen außerdem hochwertige und seltene Spirituosen wie beispielsweise Shochu, die der Mixologe Arnd Heißen auf seinen zahlreichen Reisen um die Welt entdeckt hat. Auch edle Obstbrände und Geiste aus der Region sind mit von der Partie. Alle Getränke werden ohne Zitrone und Limette gereicht. Stattdessen sind Fruchtsäuren im Einsatz, die den Drinks ihre Komplexität und Frische verliehen.

Ein Besuch im The Ritz-Carlton lohnt sich. Die außergewöhnliche Hotelbar Fragrances empfängt ihre Gäste von Dienstag bis Samstag ab 18 Uhr.