Heißgetränke

Seltene Rarität

Darjeeling Teepflückerin (Bild: J.J.Darboven)

Aufgrund des totalen Ernteausfalls im Sommer 2017 bekommt man derzeit kaum Darjeeling in Spitzenqualität. Der sogenannte Flugtee ist bei Kennern besonders beliebt. Dabei handelt es sich um die allererste Ernte eines Tees aus dem Hochland Darjeeling, der direkt nach der Pflückung auf dem Luftweg nach Deutschland transportiert wird.

Exklusives Highlight

Dieses Jahr ist diese Rarität durch die geringe Erntemenge noch begehrter. Bei Eilles Tee ist sie jedoch als Darjeeling First Flush Blatt vom Bio-Teegarten Marybong als Invoice 12 in sehr geringen Mengen erhältlich.

Eilles Tee Bio Darjeeling First Flush Marybong DJ12 Flugtee 2018. (Bild: J.J.Darboven)

„Es gab im April nur eine sehr kurze Ernteperiode mit wenigen guten Tees. Wir waren daher ganz gespannt, ob wir in diesem Frühling einen Darjeeling finden werden, der unseren hohen Anforderungen entspricht. Mit der 12. Pflückung des biologischen Teegartens Marybong haben wir eine exzellente Partie gefunden, die unsere Kunden ihren Gästen als exklusives Highlight anbieten können.“, sagt Susanne Albrecht, Leiterin Produktmarketing und Einkauf Tee bei J.J.Darboven. Beziehen lässt sich der Tee über die J. Eilles Fachgeschäfte und den Gastronomie- & Hotellerievertrieb – natürlich nur solange der Vorrat reicht.

Magisch und mystisch

Der Teegarten Marybong stellt auch eine Besonderheit dar. „So magical, so mystical!“ soll der Entdecker beim Anblick dieses kleinen Gartens im Nord-Westen von Darjeeling ausgerufen haben. Der Garten arbeitet seit 2011 komplett im kontrolliert biologischen Landbau. Auf diese Weise gelingt es dieses Stück Natur zu schützen.

Der Bio Darjeeling First Flush Blatt Marybong DJ12 überzeugt mit seinem feinblumigen Geschmack und mit dezent süßer Note. Sein charakteristischer Duft wird von einem Hauch von Nuss untermalt. Den Tee trinkt man am besten pur oder mit einem Hauch Zucker.
Zubereitungsempfehlung: Einen gehäuften Teelöffel pro Tasse und 2 bis 3 Minuten Ziehzeit.