Co-Living und Co-Working Hotel

The Student Hotel in Dresden eröffnet

(Foto: Sal Marston Photography)

Das Haus liegt zentral zwischen der Technischen Universität und der historischen Altstadt. Es bietet ein innovatives Arbeits- und Wohnmodell in Sachsens Hightech-Metropole Dresden. 

„Dresden bietet eine tolle Mischung von Geschichte, Kultur und Tech Know-how, was die Stadt zum perfekten Ausgangspunkt für unsere deutsche Expansion macht“, sagt TSH-Gründer und CEO Charlie MacGregor.

Nicht nur Hotelgäste, Studenten, Geschäftsleute und Unternehmer erhalten Zugang zum Haus, sondern auch die Einwohner Dresdens. Für die niederländische Gruppe stellt Deutschland ein attraktives und wichtiges Land dar. Ein weiteres Hotel soll daher 2019 in Berlin eröffnet werden.

Aufregendes Ambiente mit spielerischem Design

Neues trifft im TSH Dresden auf Altes. Hauseigene Designer haben die besondere Inneneinrichtung und das Design im Stil der 80er Jahre entworfen. Spielautomaten im Retro-Design, Kunstinstallationen, XXL-Kronleuchter und die Aussicht auf die Stadt von der Dachterrasse aus, auf der es einen Whirlpool, Liegestühle und legere Sitzbereiche gibt, gehören dazu.

Eine Gemeinschaftsküche, Study-Areas, ein Fitness-Bereich und eine Play- und Gaming-Area wurden vor allem für Studenten eingerichtet. Das TSH könnte sich zu einem neuen Treffpunkt für junge Menschen in Dresden entwickeln. Ein monatliches Programm mit Aktivitäten und Meetings, DJ-Set, Co-Working Areas, Lounge und Bar-Cafeteria bieten viele Unterhaltungsmöglichkeiten.

Studentenzimmer lassen sich für ein Semester oder ein ganzes Jahr mieten. Gäste mit längerem Aufenthaltswunsch können größere sogenannte „Short-Stay-Zimmer“ mieten. Für kürzere Aufenthalte steht eine Vielzahl von Zimmern unterschiedlicher Größe und Ausstattung zur Verfügung.

Ungewöhnliches Hotelkonzept

„Common Grounds“, die Espresso Bar des Hotels, ist geöffnet vom Frühstück bis zum Feierabend. Serviert werden Kaffee und Speisen aus lokaler Produktion und außerdem traditionell gebraute Biere, ausgewählte Weine von den Elbhängen und moderne Cocktails. Auf der Außenterrasse gibt es nachmittags und abends Bar-Service und Musik.

Aus der steigenden Nachfrage nach flexiblen Arbeitsmodellen für Co-Working Communities ist das TSH Collab entstanden. Hier herrscht eine ruhige Atmosphäre. Mitglieder können flexible oder längerfristige individuelle Arbeitsplätze oder sogar Einzelbüros mieten. Darüber hinaus beinhaltet die Mitgliedschaft die freie Nutzung aller Hoteleinrichtungen – inklusive der Dachterrasse mit Whirlpool sowie dem Fitness-Studio im Untergeschoss. Fünf Büros, sechs "Dedicated Desk", eine "Flex Desk Area" und vier Meetingräume, darunter auch ein Meetingraum mit Blick über die Stadt stehen zur Wahl.

Fotos: Sal Marston Photography