Perfekter Espresso

Vollautomat mit digitalen Features und neuen Komfortfunktionen

WMF espresso (Foto: WMF)
WMF espresso (Foto: WMF)

Ein digitales Power-Paket verstärkt künftig die Leistung der Espresso-Maschine. Kunden profitieren von den Technologie-Innovationen WMF CoffeeConnect und Dynamic Coffee Assist. Ebenfalls neu sind zwei optionale, große Bohnenbehälter (je 1.100 Gramm) sowie ein optionaler zweiter Auto Steam auf der rechten Maschinenseite für mehr Flexibilität.

Prozesssicherheit und -stabilität

Eine konsequente Verbesserung der Kaffeequalität sowie deren Beständigkeit sind maßgeblich verantwortlich für die Innovationen. Die Integration von „WMF Dynamic Coffee Assist“ festigt die Prozesssicherheit und -stabilität dank selbstregulierender Qualitätsregelkreise nochmals. Die digitale Steuerungstechnologie überwacht die Maschine im Betrieb nun in Eigenregie und justiert im Bedarfsfall autonom die Einstellungen. Dank der Überwachung der Brühzeit erkennt das Assistenzsystem, ob eine automatische, elektrische Anpassung des Mahlgrades notwendig ist und führt diese durch.

Für die WMF espresso wird ab sofort die Anbindung an die telemetrische Lösung WMF CoffeeConnect zum Standard. Die neue digitale Umgebung fungiert als standortübergreifenden Online-Überwachung von Kaffeequalität, Produktionsbereitschaft und Maschinenverfügbarkeit, die durch eine intelligenten Adaption der täglichen Wartung oder der automatisierten, zentralen Beschaffung ergänzt wird.

Einfache, intuiitive Bedienung für Gastronomen

Die Maschine verfügt über den sogenannten Auto Steam, um heiße Milch und Milchschaum in bis zu drei verschiedenen Konsistenzen automatisch zu produzieren. Ein zweiter Dampfhahn auf der rechten Maschinenseite ist ab sofort optional wählbar. Mit den neuen Features und Komfortfunktionen muss das Servicepersonal nur noch den Siebträger in die Maschine einsetzen und das gewünschte Getränk wählen – fertig.