Fundsachen

Was Hotelgäste am häufigsten vergessen

Die Erkenntnis ist für Familien häufig ein Schock: Der Lieblingsteddy ist nicht mit an Bord! (Foto: TUI France)

Der Touristikkonzern TUI France hat für den Sommer 2018 die zehn am häufigsten vergessenen Gegenstände in Ferienclubs ermittelt.

Top 10 der vergessenen Gegenstände 2018

Smartphone

Während der Ferien legt zwar die Mehrheit der Urlauber ihr Handy nicht aus der Hand, dennoch gehört es zu den am häufigsten vergessenen Gegenständen im Hotel. Der Verlust löst oft Panik bei den Hotelgästen aus.

Reisepass

Auf Platz zwei folgt der Reisepass. Bleibt die Durchsuchung sämtlicher Taschen nach dem Dokument erfolglos am Flughafen vor dem Rückflug, so kommt es zu unfreiwilliger Urlaubsverlängerung. Der Pass wurde im Zimmer oder Safe liegengelassen.

„Verlorene“ Unterwäsche

Gäste schmeißen ihre Unterwäsche oft unachtsam in die unterschiedlichsten Ecken des Hotelzimmers. So ist es nicht verwunderlich, dass das ein oder andere Teil bei der Abreise zurückbleibt.

Koffer

Einige Hotelgäste vergessen sogar ihre Koffer im Zimmer. Entweder haben sie keine Lust nach dem Urlaub die Wäsche zu waschen oder sie gehen davon aus, dass der Partner das Gepäckstück bereits zum Flughafen-Shuttle gebracht hat.

Kuscheltiere

Fällt den kleinen Gästen auf, dass der Lieblingsteddy nicht mit an Bord ist, löst es bei den meisten Familien einen Schock aus. Dem ein oder anderen gelingt es noch rechtzeitig umzudrehen, um das weinende Kind zu beruhigen. Den restlichen Urlaubern bleibt jedoch keine andere Wahl – sie müssen geduldig auf das Paket des Hotels warten.

Badesachen

Zu den Klassikern unter den vergessenen Kleidungsstücken gehört die Badebekleidung. Häufig bleibt sie beim Trocknen auf der Terrasse oder dem Balkon zurück. Spätestens daheim beim Packen der Tasche für das Freibad kommt die Erinnerung daran zurück.

Schlüssel

Haus- oder Autoschlüssel fallen nicht nur im Alltag der Vergesslichkeit zum Opfer. Die Reisenden merken erst vor der Haustür, was ihnen fehlt. Besitzen die Nachbarn keinen Zweitschlüssel, endet der Urlaub für Viele mit kaputten Fensterscheiben oder einer saftigen Rechnung des Schlüsseldienstes.

Schmuck

In den Nachttischen vieler Hotels werden Ringe, Halsketten, Armbänder und Uhren zurückgelassen – sogar Verlobungsringe.

Strandspielzeug

Die Utensilien, mit denen die Kleinen unzählige Sandburgen am Strand gebaut haben, bleiben häufig im Hotel zurück. Offen bleibt die Frage, ob es sich um eine Erziehungsmaßnahme der Eltern handelt, damit nun wieder die Hausaufgaben erledigt werden sollen oder ob Vergesslichkeit der Grund war.

Sonnenbrille

Sommer, Sonne, Sonnenbrille! Sonnenbrillen gehören zu den absoluten Lieblingsaccessoires und auch zugleich zu den am häufigsten vergessene Modeutensils in Hotels. Kann sein, dass das Exemplar absichtlich vergessen wird, damit man eine gute Ausrede für den Neukauf parat hat.

Skurrilste vergessene Gegenstände

Die britische Hotelgruppe Trafahrraddge hatte in ihren Fundbüros die eine oder andere Kuriosität. Im schottischen Ayr wurde das Kleinpferd namens Pudding von seinen Besitzern beim Empfang des Hotels deponiert. Das Paar wollte nur ein paar Besorgungen machen und bat das Personal, ein Auge auf das Shetland-Pony zu werfen. Die Besitzer holten Pudding jedoch nicht wie vereinbart ab. Andere Gäste reisten ab und ließen ihre Schwiegermutter zurück.

Das Personal eines Radisson-Hotels staunte nicht schlecht, als es eine Unterhose fand, in dessen Stoff Banknoten im Wert von 1.000 Euro eingenäht waren. In einem anderen Hotel ließen Gäste einen Staubsauger zurück, den sie offenbar zuvor mitgebracht hatten. Ein Gast vergaß in einem Novotel-Haus sein Holzbein.